Wie bin ich zu Approtime gekommen? 

Nachdem ich mein drittes Staatsexamen bestanden hatte und endlich die Approbation in den Händen hielt, wusste ich nicht, was ich nun damit machen soll. Eine Anstellung in einer Apotheke war mir vorerst zu fest. Ich wusste nicht, ob ich eher in einer ruhigen Apotheke arbeiten möchte, vielleicht noch auf dem Land, oder in einer Centerapotheke mitten in der Stadt mit viel Kundschaft. Daher habe ich im Internet nach einer Lösung gesucht und bin dabei auf Approtime gestoßen.

Weiterlesen ...

Erfahrungsbericht über die Zeit bei Approtime 

Im Herbst 2003 habe ich mich dazu entschlossen, eine Promotion auf einer nur teilweise bezahlten Stelle in einer Klinik durchzuführen. Auf der Suche nach einem geeigneten Zusatzverdienst habe ich damals die Homepage der Firma Approtime „entdeckt". Nach einer ersten telefonischen Kontaktaufnahme und einem Vorstellungsgespräch konnte ich dann parallel zur Promotion im Januar 2004 bei der Firma Approtime anfangen.

Weiterlesen ...

Meine Erfahrungen bei Approtime

Man könnte sagen, dass ich inzwischen genug Abstand, zeitlichen Abstand , hätte, um die Dinge unverklärt zu betrachten. Ich will es versuchen ;-)
Es geht um meine Zeit als „Vertretungsapothekerin", der ich, das sei vorab gesagt, wirklich gerne nachgegangen bin. Angefangen hat meine Zeit bei Approtime während meines Public Health Studiums, für mich in den Semesterferien eine willkommene Abwechslung, mehr als nur Brot und Lohn Erwerb, eine lästige Pflicht, der es nachzukommen galt, 10 Wochen Arbeit für den Ausgleich von 10 bezahlten Stunden pro Woche.

Weiterlesen ...

Wir setzen KEINE Tracking Cookies ein. Die hier verwendeten Cookies dienen lediglich der Sicherheit unserer Website. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Weitere Informationen Ok Ablehnen